ABC-Projekt -I-

Wenn man von meinem Ausgangspunkt -dem Isartal- gen Süden fährt, begegnet man ab und zu einem Igel (leider nur in Ausweichmanövern und bisher nicht vor die Linse) … habe also kein Foto von einem Igel … dafür fahre ich quasi an der Isar  entlang (nicht dem Verlauf auf dem Foto folgen, das ist die falsche Richtung) … und fahre immer weiter in den Süden , um dann …

Isar

irgendwann in Ancona in Italien zu landen … mit einer der großen Fähren – und einer Übernachtung – über Igoumenitsa nach Patras gelange … um dann wiederum von Killini mit der kleinen Fähre nach Poros eeeeeendliiiiich die INSEL Kefalonia erreiche :-)
(Ich glaube man merkt kaum, dass ich Sehnsucht nach Sommer und Sonne habe, oder?)

Insel Kefalonia

Die Insel Kefalonia ist, ca. 30 km westlich vom Peloponnes gelegen, die größte der Ionischen Inseln zu denen auch Korfu, Ithaka und Zakynthos gehören. Ein schönes Ausflugsziel ist der Inselberg Ainos (1628 m) dessen Hänge mit der schwarzen Kefalonia-Tanne bewachsen sind, die es nur auf dieser Insel gibt.

So, und zum Abschluss noch mein griechisches „I“ – wie Ippopotamos – Nilpferde gibt es auf der Insel nicht, *hihi*, aber das Wort hat mir im griechischen Wörterbuch so gut gefallen :-)
(Das Original-Foto wurde von mir gep*s*t, gefiltert und gefärbt)

Nilpferd

(ABC-Projekt by Kerki)

8 Kommentare zu “ABC-Projekt -I-

  1. Von der Isar über Italien zu den Ionischen Inseln zu kommen ist schon sehr kreativ – aber mein I liegt noch ein bisserl östlicher … ;-)

    Dein (H)ippo gefällt mir ausgesprochen gut, irgendwann werd ich mich wohl doch noch mit PhotoShop beschäftigen müssen!

    Liebe Grüße
    Quizzy

  2. Hallo Quizzy und Danke – Mir ist an einem so verregneten Samstag bisschen zum Blödeln zumute gewesen, hihi …
    Hab´ keine Hemmungen, mit dem PhotoShop- oder anderen Grafikprogramm-Filtern einfach mal ausprobieren, das ist ganz einfach und macht Spaß :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

  3. Hallo Claudia,
    danke dir … ja, ich habe auch große Sehnsucht nach Sommer! … und so wie es aussieht bekommen wir ja jetzt endlich ein paar hübsche, warme Tage … (hoffentlich!)
    Liebe Grüße,
    Sabine

  4. Das ist ja ein schöner bunter Strauß an „I“s. ;-) Und dein erstes Buidl wieder eines von der Floßfahrt, nicht wahr? Eine solche habe ich zwar noch nicht mitgemacht, aber mit dem Radl bin ich schon des Öfteren nach der Arbeit vom „Brückenwirt“ die Isar entlang nach München gegondelt.
    Liebe Grüße, wünsche dir ein schönes und erholsames Wochenende!

  5. Hallo liebe Margot,
    ja, genau, das ist wieder ein Foto von der Floßfahrt. Wenn man das Wetter und die Isar rückblickend betrachtet, hatte ich ich ein riesen-riesen Glück mit meiner Floßfahrt – war sooooo schön :-)
    Mit dem Radl die Isar entlang NACH München ist bestimmt auch toll …
    Danke, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende – mit viel viel guter Besserung weiterhin für deinen Hax ;-)
    LG Sabine

  6. Hi, kleiner Kommentar zu deinem Nilpferd-Bild: der letzte griechische Buchstabe des Wortes muß ein End-Sigma sein (?), kein Zita (?). Die Aussprache ist auch ein klares „s“ wie im deutschen Wort „sie“, während das Zeta wie das s in „Vase“ ausgesprochen wird.
    (Es gibt keine griechischen Wörter die auf Zita enden.)

    Grüsse aus Griechenland! :-)

  7. Hallo Walli,
    willkommen auf meinem Blog!
    Danke für deinen Hinweis – Ich dachte eigentlich, dass ich das richtige „S“ genommen hatte, weil das Zita dem „End-Sigma“ am ähnlichsten sah … aber nachdem ich jetzt nochmal intensiv im Wörterbuch und auf der Tastatur nachgeforscht habe, muss ich zugeben dass du recht hast …

    Herzliche Grüße nach Griechenland (wo ulaubst oder lebst du?)
    Sabine

    *Update* Jetzt habe ich alle Fotos mit dem falschen „S“ umgeändert … jetzt passt´s :-)

Schreibe einen Kommentar zu walli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.